#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 24.08.2019 - 16:00

VfB Straubing vs. SC Ettmannsdorf

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

FC Aiterhofen - VfB Straubing 0:1 (Hz.: 0:0)

Zum 10. Spieltag führte der Weg der VfB Kreisliga Mannschaft zum FC Aiterhofen. Der FC belegte in der Vorsaison einen Spitzenplatz und zählte vor dieser Saison nach den namhaften Neuzugängen Pöschl, Wurm und Protschka (alle ETSV Hainsbach) zu den Favoriten auf den Meistertitel. Doch die Umstellung auf das neue Spielsystem scheint noch nicht vollständig gelungen, so wechseln sich Niederlagen (1:2 daheim gegen Handlabb) mit Siegen (z.b. in Motzing) regelmäßig ab.

Unsere Mannschaft fuhr mit dem Selbstvertrauen des Sieges gegen den Tabellenführer Mariaposching nach Aiterhofen und versuchte diesen Schwung mitzunehmen. Vorne weg gesagt, dies gelang zu 100%! Von der ersten Minute an wurde der Gegner tief in der eigener Hälfte gestört und Druck auf den ballführenden Spieler ausgeübt. Nach zwei kleineren Chancen, die erste von mehreren hundertprozentigen in der 15 min. Ein langer Ball zwischen die Schnittstelle findet Simon Schwetz, dieser läuft allein auf den besten Aiterhofener TW Lenz zu, schiebt den Ball aber knapp am Tor vorbei. Weitere hochkarätige Chancen boten sich fast im Minutentakt. So auch in der 17. min, als Rothmeier klug quer auf Erwin Dellnitz legt, dessen Schuss kann Lenz entschärfen. Ein weiterer guter Steilpass von Ertl Daniel erreicht Viktor Martschuk, dieser dringt in den 16er ein und legt quer anstatt selber abzuschließen. Wieder eine gute Möglichkeit vergeben. Nur eine Minute später erreicht ein Freistoß Alois Rothmeier, welcher den Ball volley aus 3m über das Tor setzt und Simon Schwetz kann im Anschluss seine zweite 1:1 Situation nicht nützen und finden wiederrum in Lenz seinen Meister. Kurz vor der Halbzeit die beste Chance, doch Alois Rothmeier zielt zu genau und setzt den Ball an die Latte. Aiterhofen hätte sich mit einem 3:0 Rückstand nicht beschweren dürfen, doch die Seiten wurden Remis gewechselt.

Weiter im selben Takt ging es in der 2. Halbzeit! Ein Kopfball von Benny Gürster wird von einem Verteidiger von der Linie geklärt und Josef Obermeier scheitert einmal per Kopf und einmal aus 10m frei vor TW Lenz. Eine weitere klare Chance durch Alois Rothmeier wird wiederrum von Lenz zu nichte gemacht. Schön langsam verzweifelten Spieler und Fans!

Fast kam es wie es im Fußball so oft kommt: Mit dem ersten Angriff von Aiterhofen zieht Denk aus 16m ab, sein Schuss wird von Tobi Urban gerade noch an den Pfosten gelenkt. Glück gehabt!

In der 75. min kam zu den vergebenen Chancen auch noch Pech dazu, als der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter nach Foul an Simon Schwetz zur Verwunderung aller Zuschauern nicht gibt. Doch unsere Elf spielte weiter auf Sieg und in der 81. min war es dann endlich soweit. Eine schöne Kombination über Gürster und Gröstenberger erreicht Simon Schwetz am langen Pfosten und der jagt den Ball trocken und unhaltbar zur verdienten Führung in die Maschen. In den letzten Minuten versuchte Aiterhofen nochmals Druck zu erzeugen, doch die sichere Abwehrkette Lehner, Gürster, Ertl und Gröstenberger ließen keine Torchance mehr zu und so konnte der zweite Auswärtssieg gefeiert werden.

Fazit: Ein vollkommen verdienter Sieg des VfB, der bei besserer Chanvenverwertung um mindestens drei Tore hätte höher ausfallen müssen. Man sieht, dass wenn alle Mann an einem Strang ziehen unsere Mannschaft in der Lage ist nicht nur jeden Gegner zu schlagen, sondern auch sehr guten Fußball bieten kann.

Dies wird auch kommenden Samstag gegen den ASV Degernbach nötig sein, um die kleine Serie auszubauen!

Zurück