#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 24.08.2019 - 16:00

VfB Straubing vs. SC Ettmannsdorf

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

FC Wallersdorf - VfB Straubing 0 : 4 (Hz.: 0:2)

Nach dem verdienten 2:1 Heimsieg in der Vorwoche gegen den Mitaufsteiger ASV Degernbach führte der Weg der Bauer-Elf zum Bezirksligaabsteiger FC Wallersdorf. Der FC Wallersdorf kommt bislang in dieser Saison noch nicht so richtig in Schwung – man hatte allerdings auch großes Verletzungspech! Nun vervollständigt sich der Kader langsam wieder und vor allem am letzten Spieltag konnte man in Perkam ein Ausrufezeichen setzten – als man innerhalb 30 Spielminuten einen 0:3 Rückstand in eine 4:3 Führung verwandeln konnte – auch wenn es am Ende nur zu einem 4:4 reichte. Um aber den momentanen direkten Abstiegsrang (Platz 12, bei 10 Punkten und 17:24 Tore) verlassen zu können, müssen Siege eingefahren! Dies will aber unsere Elf verhindern – und dies scheint kein aussichtsloses Unterfangen, ist doch unser Team zur Zeit sehr gut mit dabei; was der aktuelle dritte Tabellenplatz und die letzten drei Siege in Serie auch beweisen! Personell muss unser Trainer Andy Bauer aber auf den rot-gesperrten Simon Schwetz, den verletzten Florian Gruber (Leiste) und kurzfristig auf den Grippe-Erkrankten Nils Sünderhauf verzichten! Jedoch ließ sich Andy Bauer taktisch wieder einiges einfallen und so wollte man doch voll auf Sieg in Wallersdorf spielen, um sich weiterhin in der Spitzengruppe der Kreisliga einzunisten!

Vor nur knapp 100 Zuschauern und der sehr sicheren Leitung von Schiedsrichter Tobias Baumann (Seebach) setzte – vorweg gesagt – unsere Elf die Trainervorgaben über die gesamte Spielzeit perfekt um und ließ Wallersdorf nicht zur Entfaltung kommen. Die Bauer-Elf ließ Ball und Gegner laufen, erzielte teils sehr schön herausgespielte Tore und konnte schließlich als verdienter 4:0 Sieger mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten! Nach einer kurzen Abtastphase übernahm dann unser Team sehr schnell das Kommando auf dem Platz und in der 11. Minute hatte der zahlreiche mitgereiste VfB-Anhang den Torjubel schon auf den Lippen: Josef Obermeier spielt mit Übersicht das Leder zu Michael Gröstenberger, dieser lupft das Leder fein über den herauseilenden Wallersdorfer Torhüter, doch auf der Torlinie konnte ein Wallersdorfer Verteidiger noch im letzten Moment klären! Leider musste in der 23. Minute unser Spielertrainer Andy Bauer verletzt aus der Partie; für Ihn kam Klaus Baumann ins Spiel und dieser lieferte in der Viererkette eine einwandfreie Leistung ab! Keine 60 Sekunden später war es dann auch soweit – Tor für den VfB! Viktor Martschuk dribbelt sich in den Wallersdorfer Strafraum, wird dort klar gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Ertl sicher zum 1:0! Keine drei Minuten später Balleroberung durch Willi Krüger, dieser flankt auf Viktor Martschuk, doch dessen Direktabnahme aus zentraler Position geht über das Hausherrentor! In der 31. Minute legt Josef Obermeier das Leder Michael Gröstenberger in die Gasse, dieser spielt quer zu Alois Rothmeier, doch auch dessen Volley-Schuss geht über die Querlatte! Kurz darauf dann in 38. Minute doch das 2:0 für unser Team: Willi Krüger setzt sich gut auf der rechten Außenbahn durch und dessen scharfe Hereingabe hämmerte Alois Rothmeier aus Nahdistanz unter die Querlatte!

Auch nach dem Wechsel blieb unsere Elf absolut spielbestimmend und in der 57. Minute fast das 3:0, doch Viktor Martschuk scheitert bei einem Alleingang am Wallersdorfer Torwart! In der 65. Minute wird Benny Gürster gut 30 Meter vor dem Wallersdorfer Tor gefoult – Freistoß - und Daniel Ertl hämmert das Leder zum 3:0 in den rechten oberen Torwinkel – Klasse! In der 73. Minute wieder ein tolle VfB-Kombination: Viktor Martschuk im Doppelpass mit Josef Obermeier und dieser hat dann keine Mühe den Ball zum 4:0 in die Wallersdorfer Maschen zu setzen! In der 80. Minute kam dann noch Denis Toda für Viktor Martschuk in die Partie – und Denis Toda hätte 120 Sekunden später - nach feinem Zuspiel von Michael Gröstenberger – fast noch das 5:0 erzielt, jedoch sprang der Ball vom Innenpfosten des Wallersdorfer Tores zurück ins Feld; kurz vor Schluss rettete dann auch der linke Pfosten für den VfB nach einem Wallersdorfer Flachschuss! So blieb es aber beim auch in dieser Höhe verdienten 4:0 Sieg in einem eigentlich perfekt geführten Auswärtsspiel. Unsere Elf dominierte über die gesamte Spielzeit und war diesmal auch bis zum Schlusspfiff konzentriert bei der Sache und überzeugte vor allen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung! Nun heißt es im Heimspiel am kommenden Samstag – vor der offiziellen Stadioneinw eihung – gegen den SV Edenstetten-Egg die Siegesserie fortzusetzen!

Zurück