#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 24.08.2019 - 16:00

VfB Straubing vs. SC Ettmannsdorf

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

SV Irlbach - VfB Straubing 2 : 4 (Hz.: 1:1)

Nach der 1:3 Niederlage bei der Hankofener Reserve musste die Elf um Spielertrainer Andi Bauer und Co-Trainer Andy Kröber nun zum heimstarken SV Irlbach – das sehr gute Hinspiel endete vor den Augen von Reiner Calmund ja bekanntlich mit einem 2:0 Sieg! Irlbach ist immer noch voll im Rennen um den Aufstiegsrelegationsplatz. Der SV Irlbach hatte zwar einige personelle Turbulenzen zu überstehen (vor kurzer Zeit trennte man sich von Spielertrainer und Toptorjäger Rene Montag – 20 Treffer) – jedoch hat man letzte Woche einen 4:1 Auswärtssieg in Oberschneiding feiern und so den Rückstand auf den derzeitigen Tabellenzweiten Leiblfing bei drei Punkten halten können. Unsere Elf zeigte seltsamer Weise erst in der zweiten Halbzeit in Hankofen Ihr Leistungsvermögen, auch bei der 1:3 Pokalniederlage vergangenen Sonntag gegen Kirchroth war wieder eine spielerische Aufwärtstendenz zu erkennen und darauf hieß es nun aufbauen! Mit einem Sieg könnte man logischer Weise einen riesigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen – personell stand Coach Bauer dafür fast der gesamte Kader zur Verfügung, nur Florian Gruber (Oberschenkelverletzung) musste noch passen; weiterhin war Viktor Martschuk angeschlagen (Knieverletzung) und nahm daher erst einmal auf der Bank platz. Bodo Schustok konnte vergangenen Sonntag gegen Kirchroth sein Comeback geben und stand somit auch im heutigen Spiel wieder zur Verfügung.

Vor gut 150 Zuschauern und unter der Leitung von Schiedsrichter Christian Engl legte unsere Elf vom Anpfiff weg los wie die Feuerwehr und der absolute Siegeswillen war zu erkennen! Angefeuert von unserem Fanclub hatte unser Team dann in der 4. Spielminute dann auch die erste Großchance: Dennis Röhrl steckt Simon Schwetz das Leder in die Gasse, dieser legt den Ball flach und scharf nach innen, Dzemal Duranovic nimmt das Leder volley, doch der Hausherrenkeeper kann mit einem tollen Reflex klären! In der 18. Minute führt Andi Bauer auf der rechten Seite einen Freistoß schnell aus zu Willi Krüger, dieser dringt in den Irlbacher Strafraum zieht ab, doch sein Geschoss geht an den rechten Außenpfosten! In der 25. Minute dann aber der umjubelte und hochverdiente Führungstreffer: eine Ecke von Andi Bauer verlängert Dzemo Duranovic und von einem Irlbacher Verteidiger prallt der Ball zum 0:1 ins Tor! In der 36. Minute dann aber der völlig überraschende Ausgleich: Daniel Ertl rutscht bei einem Abschlag vor dem eigenen Tor aus, das Leder kullert so an der Strafraumgrenze Marco Heilmeier vor die Füße und dieser trifft mit einem Heber über VfB-Keeper Bodo Schustok hinweg zum 1:1 ins VfB-Tor! Zur Zeit scheinen sich aber auch alle Fußballgötter gegen den VfB verschworen zu haben – vor allem als nach dem Seitenwechsel die 53. Spielminute lief:

ein weiter Abschlag findet an der VfB-Strafraumgrenze den Irlbacher Heilmeier, dieser rutscht bei seinem Torschuss weg und stürzt. Urplötzlich ein Pfiff des Schiedsrichters Engl: Foulelfmeter – unfassbar – hier mussten sogar die Irlbacher Zuschauer lachen! Marco Heilmier nahm das Elfmetergeschenk dankend an und brachte Irlbach mit 2:1 in Führung! Aber unsere Elf zeigte Moral und fightete weiter – in der 57. Minute ein guter Flankenball von Andreas Lehner zu Dennis Röhrl dieser wird am Irlbacher Fünferhalber klar unterlaufen – aber richtig: kein Elfmeterpfiff!In der 61. Minute kam Viktor Martschuk für Klaus Baumann in die Partie und diese Einwechslung sollte sich in der Folge noch auszahlten! In der 63. Minute findet ein guter Freistoß von Daniel Ertl im Irlbacher Strafraum Dzemo Duranovic, doch dessen Kopfball geht doch klar über die Querlatte! In der 65. Minute dann die einzige Irlbacher Torchance und gleichzeitig der einzige Torschuss – aber was für Einer: Thomas Kammerl kommt freistehend ca. 13 Meter vor unserem Keeper zum Schuss, doch mit einer Glanzparade bugsierte Bodo Schustok das Leder noch um den linken Pfosten! In der 68. Minute dann aber endlich der 2:2 Ausgleichstreffer: Dzemo Duranovic spielt das Leder auf die linke Seite zu Willi Krüger und dessen präzise Hereingabe drückt Viktor Martschuk aus Nahdistanz über die Linie! Und 120 Sekunden später war die Partie endgültig gedreht: einen guten Flankenball von Andreas Bauer nimmt Dzemo Duranovic gekonnt an, lässt sowohl seinen Gegenspieler als auch den Irlbacher Torwart ins Leere laufen und kickt die Kugel lässig zum 3:2 Führungstreffer ein – ein tolles Tor! In der 78. Minute läuft Andreas Lehner ungehindert von der rechten Seite in den Irlbacher Strafraum, ein Irlbacher Verteidiger grätscht dazwischen, spielt den Ball – Andreas Lehner stolpert über dessen Beine – plötzlich wieder ein Pfiff! Schiedsrichter Engl sah hier ein Foulspiel und diesmal nahm der VfB in Person von Daniel Ertl dieses Geschenk dankend zum 4:2 Endstand an. Der Irlbacher Spielertrainer Bachl-Staudinger reklamierte hierbei aber so stark - ebenso wie ein weiterer Irlbacher Spieler, dass Beide mit gelb-roter Karte vorzeitig vom Feld mussten. Letztlich blieb es beim hochverdienten 4:2 Auswärtssieg unseres Teams – am kommenden Donnerstag könnte nun schon die Meisterschaft winken, wenn Leiblfing im Nachholspiel gegen die Hankofener Reserve nicht einen vollen Erfolg einfährt!

Zurück