#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 23.11.2019 - 14:00

TSV Bad Abbach vs VfB

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

SV Salching I - VfB Straubing 0 : 1 (Hz.: 0:1)

Nach dem überzeugenden 4:2 Heimsieg in der Vorwoche gegen die SG Post / Kagers stand nun das Auswärtsspiel beim heimstarken SV Salching auf dem Programm. Salching ist im Jahr 2013 immer noch ungeschlagen und belegt vor der Partie den neunten Tabellenplatz bei 21 Punkten und 27:36 Toren – somit befindet man sich neun Punkte vor dem RSV Ittling und dem damit verbundenen hinteren Relegationsplatz. Salching benötigt somit nur noch wenige Punkte um sich aller Abstiegssorgen zu entledigen und würde natürlich nur zu gerne schon wieder gegen unsere Elf einen Punkt auf der Habenseite verbuchen; das dies nicht unmöglich ist, zeigte das Hinspiel als sich der VfB mit einem 1:1 begnügen musste. Während der Woche bereitete sich die Bauer-Elf gut und konzentriert auf den Gegner vor, um einen vollen Erfolg einfahren zu können. Markus Niedermeier vertrat hierbei weiterhin den verletzten Keeper Bodo Schustok; weiterhin fehlte verletzungsbedingt Dennis Röhrl, für diesen gab nach seiner schweren Knieverletzung nach über einem Jahr Stefan Stangl sein Pflichtspiel-Comeback!

 

Vor 140 Zuschauern und unter der schwachen Leitung des Schiedsrichters (Walter Pilz, VfB Bach) hatte unsere Elf dann sogleich den besseren Start und setzte die Heimelf vom Anpfiff weg unter Druck! Bereits in der zweiten Minute kann der Hausherrentorwart einen guten Freistoß von Daniel Ertl mit den Fingerspitzen gerade noch zur Ecke lenken; den anschließenden Eckball versenkt ein Salchinger Verteidiger nur um Zentimeter nicht im eigenen Tor – somit wieder Eckball! Diesmal findet das von Viktor Martschuk gut hereingebrachte Leder am lagen Pfosten Benny Gürster und dieser trifft volley aus Nahdistanz zum 1:0 für seine Farben! In der 9. Spielminute ein erstes Lebenszeichen von Salching, doch nach einen Kopfball des Salchinger Stürmers ist VfB-Keeper Markus Niedermeier auf dem Posten und hält sicher. In der 20. Minute ein feines Solo von Stefan Stangl, dieser zieht aus ca. 18 Meter in halbrechter Position ab, doch der Ball geht knapp über die Querlatte. Keine zwei Minuten später dann große Aufregung auf dem Platz: Stefan Stangl war mit seinem Gegenspieler Sebastian Girschik bei einem Kopfballduell mit den Köpfen zusammengekracht – Folge: beide Spieler blieben mit klaffenden Platzwunden an der Stirn blutüberströmt liegen! Nach der Erstvorsorgung auf dem Platz wurden beide Spieler mit Rettungswagen in das Straubinger Klinikum verbracht; unser Pechvogel Steve - dessen Comeback somit nur ganze 22 Minuten dauerte – wurde mit 13 Stichen genäht und musste die Nacht zur Beobachtung im Straubinger Krankenhause verbringen! Beiden Spielern auf diesem Wege nochmals schnelle und gute Besserung! Für Stefan Stangl kam André Demjaniuk in die Partie, aber beiden Mannschaften merkte man nun eine gewisse Verunsicherung an und spielerisch blieb auf beiden Seiten vieles Stückwerk. Auf VfB-Seite stand zumindest die Defensive sehr sicher und so konnte sich Salching bis zum Halbzeitpfiff keine einzige Torchance erspielen. Unsere Elf dagegen hatte dagegen durchaus noch Möglichkeiten das Ergebnis auf 2:0 zu schrauben! In der 30. Minute ein feines Solo von Willi Krüger im Salchinger Strafraum, dieser wird regelrecht von der Seite gefällt – klarer Elfmeter – nur nicht für Herrn Pilz, dessen Pfeife stumm blieb. In der 33. Minute hatte der zahlreiche VfB-Anhang den Torjubel schon auf den Lippen: Andi Bauer bringt einen Freistoß aus halbrechter Position gut vor das Salchinger Tor, das Leder kommt zu Willi Krüger, welcher den Ball drei Meter vor dem leeren Tor zu Dzemo Duranovic passt, doch dieser jagt die Kugel – auch durch einen Platzfehler bedingt – über das

Gehäuse! Keine drei Minuten später erobert Willi Krüger im Mittelfeld das Leder und wird anschließend gut 20 Meter in halblinker Position vor dem Salchinger Tor gefoult; den fälligen Freistoß bringt Daniel Ertl wieder zu dem am langen Pfosten lauernden Benny Gürster, doch diesmal ging seine Direktabnahme knapp über das Tor!

 

Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends und den Zuschauern wurde fußballerische Magerkost geboten – ohne das die VfB-Elf aber die Kontrolle über das Spiel verlor, bzw. die sichere VfB-Defensive den Hausherren auch nur eine Torchance ermöglichte. In der 75. Minute kam Florian Gruber für Dzemo Duranovic in die Partie und das Spiel nahm in der Schlussphase nochmals Fahrt auf – auch bedingt durch die völlig überzogene und keinesfalls gerechtfertigte Nachspielzeit von 8 (!?!) Minuten von Schiedsrichter Pilz. In der 85. Minute fängt Alois Rothmeier einen Salching Angriffsball im Mittelfeld ab und leitet sofort den Konter mit einem Pass zu André Demjaniuk ein; dieser zieht aus halblinker Position ab, doch ein Hausherrenverteidiger kann das Leder gerade noch zur Ecke blocken, welche aber nichts einbrachte! In der 92. Minute findet ein weiter Abschlag von Daniel Ertl zu Willi Krüger, dieser legt mit viel Übersicht das Leder quer zu Florian Gruber, doch dieser setzt das Leder links neben den Pfosten. In der 95. Minute dann Freistoß für unsere Elf aus halblinker Position – und den tückischen Aufsetzer aus gut 30 Metern von Daniel Ertl kann der Hausherrenkeeper gerade noch mit den Fingerspitzen um den Außenpfosten lenken! Doch anstatt den anschließenden Eckball kurz zu spielen, wird dieser lang gebracht – Salching fängt prompt den Ball ab und fährt einen Konter aus dem sich in der 96. und 97. Minute noch ein Freistoß und zwei Eckbälle ergeben, welche aber durch die Hausherren ungenutzt blieben. So konnte die VfB-Elf auch mit einer sehr bescheidenen Leistung drei Punkte einfahren – unsere Elf wird sich aber im kommenden Heimspiel gegen die DJK Leiblfing steigern müssen um gegen einen direkten Verfolger (3. Tabellenplatz) das Spielfeld als Sieger zu verlassen und einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft zu machen!

Zurück