#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 31.08.2019 - 15:00

1. FC Bad Kötzting vs VfB Straubing

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Totopokal: SV Schwarzach - VfB SR 1:2 (Hz.: 1:0)

Im Pokalviertelfinale führte der Weg der VfB-Elf um Spielertrainer Andi Bauer und Co-Trainer Andy Kröber zum heimstarken SV Schwarzach. Schwarzach spielt in der A-Klasse Deggendorf und führt dort die Tabelle punktgleich mit der SpVgg Stephansposching an – in sechzehn Punktspielen konnte man außerdem schon beachtliche 63 Tore erzielen! Hier tun sich vor allem die vier Offensivkräfte Benedikt Schott, Stefan Schmidhuber, Martin Six und Spielertrainer Marco Berger hervor, welche zusammen alleine schon 41 Tore erzielt haben! Die VfB-Defensive sollte also gewarnt sein – personell konnte Coach Bauer fast aus dem vollen Schöpfen, nur Florian Gruber (Grippe) und Manuel König (verletzungsbedingt) standen nicht zur Verfügung!

Vor 105 Zuschauern und unter der Leitung von Schiedsrichter Johannes Wallner (ASV Steinach) kämpfte dann die Heimelf vom Anpfiff weg wie erwartet um jeden Zentimeter Rasen und unsere Elf tat sich bei schwierigen Platzverhältnissen sehr schwer, Ihr Kombinationsspiel aufzuziehen! In der 3. Minute ging ein Freistoß von Andi Bauer knapp am Hausherrentor vorbei. Schwarzach kam in der 12. min. zu Ihrer ersten Chance, doch einen Kopfball aus Nahdistanz parierte VfB-Keeper Schustok sicher! Nach 25 Speilminuten legt Willi Krüger das Leder ab auf Vikotr Martschuk, doch dessen Schuss aus zentraler Position geht knapp rechts neben das Hausherrentor. In der 28. Minute dann plötzlich die 1:0 Hausherrenführung: ein langer Flugball der Schwarzacher findet Thomas Moser und dieser trifft aus sehr abseitsverdächtiger Position! In der 42. Minute wird Dzemo Duranovic am linken Schwarzacher Strafraumeck gefoult, doch der gute Freistoß von Daniel Ertl geht knapp am langen Pfosten vorbei.

In der Halbzeit forderte Coach Andi Bauer mehr Einsatz und Spielfreude von seiner Elf, zog Dennis Röhrl vor die Abwehr, Willi Krüger hinter die Spitzen – und dies zeigte Wirkung! Vorweg gesagt, bekam Bodo Schustok keinen einzigen Ball mehr in der gesamten zweiten Halbzeit zu fangen und teilweise wurden die Schwarzacher regelrecht in deren Hälfte eingeschnürt. Keine drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Andi Bauer sich gut auf der linken Außenbahn durchsetzt, von der Grundlinie am langen Pfosten zu Viktor Martschuk flankt, doch dessen Volley-Abnahme geht noch knapp am Hausherrentor vorbei! In der 56. Minute ist der Hausherrentorwart bei einem Freistoß von Daniel Ertl auf dem Posten und in der 62. Minute jagt Benny Gürster das Leder von der Strafraumgrenze über die Querlatte! In der 64. Minute aber dann Jubel beim zahlreich mitgereisten VfB-Anhang: Nach einem Freistoß für den VfB fälscht Viktor Martschuk einen Schuss von Benny Gürster unhaltbar für den Schwarzacher Torwart zum 1:1 Ausgleichstreffer ab. Und in der 73. Minute war das Spiel endgültig gedreht: eine wunderbare Kombination über Dennis Röhrl und Andi Bauer schließt Dzemo Duranovic überlegt zum 2:1 Siegtreffer ab! Die letzte Chance in dieser Pokalpartie bot sich dann Andreas Henke in der 81. Minute, welcher für Dzemo Duranovic in der 75. Minute in die Partie gekommen war, doch mit seinem raffinierten Heber am gut reagierenden Hausherrentorwart hängen blieb. In der Schlussphase kam André Demjaniuk noch für Viktor Martschuk in die Partie und half ebenfalls noch mit, den verdienten Einzug in das Pokal-Halbfinale sicherzustellen!

Zurück