#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 24.08.2019 - 16:00

VfB Straubing vs. SC Ettmannsdorf

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Totopokal: TSV Mamming - VfB Straubing 3 : 9

Nachdem man im August 2012 ein Vorturnier zum Totopokal in Ittling siegreich gestalten konnte, musste die VfB-Elf in der nächsten Pokalrunde nun beim TSV Mamming antreten. Der TSV Mamming spielt aktuell in der A-Klasse Dingolfing und liegt dort momentan im vorderen Mittelfeld mit Kontakt zum vorderen Relegationsplatz. Und nachdem der Pokal ja bekanntlich immer seine eigenen Gesetze hat, warnte Spielertrainer Andy Bauer eindringlich davor, die Hausherren zu unterschätzen. Unsere Elf hatte aufgrund der schlechten Wetterlage eine sehr harte Vorbereitung bislang zu bestreiten; entweder Laufeinheiten, Vitadrom oder unser Hartplatz „rote Erde“ standen auf dem Programm – aber unsere Truppe zieht bis jetzt trotzdem sehr gut mit. Auch unsere drei Neuzugänge in der Winterpause, Simon Schwetz, Manuel Kulzer und Willi Krüger sind bereits voll integriert und beide Letztgenannten standen heute auch im Aufgebot. Nun galt es aber auch die Mamminger Pokalhürde zu nehmen, da dann in den nächsten Runden attraktive Gegner zu erwarten sind!

Doch zu Spielbeginn nahm unsere Elf den Gegner offensichtlich doch etwas auf die leichte Schulter, denn mit langen Flugbällen kamen die Mamminger in den ersten 25 Minuten immer wieder gefährlich vor das von Bodo Schustok gehütete VfB-Tor. Den ersten Warnschuss gab aber in der 5. Minute Daniel Ertl ab, doch dessen Ball ging klar über das Mamminger Tor. Keine 60 Sekundenspäter der erste Mamminger Konter, doch auch die Direktabnahme des Hausherrenstürmers ging über das Tor. In der 8. Minute hatte dann der VfB-Anhang den Torjubel schon auf den Lippen: ein Flugball von Andy Bauer findet Dzemo Duranovic, doch dessen Schuss kann ein Mamminger Verteidiger für seinen geschlagenen Torwart noch von der Torlinie kratzen; den anschließenden Eckball köpfte Benny Gürster knapp neben das Hausherrentor. In der 13. Minute stand es dann plötzlich 1:0 für Mamming: ein Flankenball von der rechten Seite findet Andreas Elison und dieser trifft aus Nahdistanz zum 1:0 Führungstreffer. Keine drei Minuten später stand es aber schon 1:1 – Willi Krüger legt das Leder mit viel Übersicht im Mamminger Strafraum auf Benny Gürster zurück und dieser nagelt den Ball aus ca. 10 Meter unter die Querlatte. Doch in der 22. Minute gingen die Hausherren erneut in Führung: ein langer Flugball aus dem Halbfeld findet im VfB-Strafraum Andreas Scheurer und dieser zirkelt das Leder in den linken oberen Torwinkel – 2:1! Keine 60 Sekunden später kann der Hausherrentorwart einen Ertl-Freistoß gerade noch zu Ecke klären! In der 26. Minute dann ein schönes Solo von Andy Bauer im Mamminger Strafraum, dessen Flanke findet Alois Rothmeier und dieser köpft überlegt zum 2:2 Ausgleich ein! Und nun lief der VfB-Motor: in der 30. Minute Freistoß für den VfB - Andy Bauer bringt das Leder in den Hausherrenstrafraum, Benny Gürster ist diesmal mit dem Kopf zur Stelle und trifft zur erstmaligen VfB-Führung – 2:3. In der 36. Minute spielt Willi Krüger das Leder Andy Lehner schön in die Gasse, dieser überläuft noch zwei Gegenspieler, zieht ab, doch erneut kann ein Mamminger Verteidiger noch auf der Torlinie klären! Keine 60 Sekunden später steuert André Demjaniuk alleine auf das Mamminger Tor zu, ein Hausherrenverteidiger grätscht Ihn von hinten mit beiden Beinen im Strafraum um – doch zur Überraschung aller Spieler kein Elfmeterpfiff! Doch bereits eine Minute später dann doch Foulelfmeter für den VfB: Viktor Martschuk erobert den Ball, spielt Willi Krüger den Ball in die Gasse und dieser wird wiederum gefoult – den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Ertl sicher zum 2:4! In der 41. Minute dann eine gute Balleroberung von Alois Rothmeier, dieser spielt weiter auf André Demjaniuk welcher auf Willi Krüger ablegt und dieser trifft mit Übersicht ins lange Eck zum 2:5. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff nochmals eine Balleroberung durch Viktor Martschuk, dessen diagonaler Flugball findet André Demjaniuk und dieser trifft sicher zum 2:6!

Nach dem Seitenwechsel blieb der VfB Straubing die spielbestimmende Elf, auch wenn man aufgrund des Spielstandes 1-2 Gänge zurückschaltete. In der 53. Minute kam Andreas Henke für Alois Rothmeier und in der 58. Minute Manuel Kulzer für Viktor Martschuk und Dennis Röhrl für Andy Bauer in die Partie und alle fügten sich nahtlos in das VfB-Spiel ein. In der 48. Minute ein gekonnter Doppelpass zwischen Andy Bauer und Willi Krüger, doch dieser zielt zu genau und setzt den Ball an die Querlatte. Keine 60 Sekunden später ein schöner Flankenball von Andy Lehner auf Willi Krüger, doch diesmal köpfte er das Leder an den rechten Pfosten! Doch im dritten Anlauf in der 56. Minute traf Willi Krüger – nach einer schönen Kombination über Andy Bauer und Andreas Henke – aus Nahdistanz zum 2:7! In der 72. Minute dann einer der seltenen Hausherrenkonter – doch Christoph Detter überrascht unseren Keeper mit einem Schuss in kurze Eck – 3:7. In der 81. Minute wird Manuel Kulzer elfmeterreif im Mamminger Strafraum gefoult und den anschließenden Strafstoß verwandelt Dzemo Duranovic sicher zum 3:8. Den Schlusspunkt in diesem dann doch sehr einseitigen Pokalspiel setzte mit seinem dritten Treffer in der Partie erneut Benny Gürster – welcher nach einem Schuss von Dennis Röhrl zur Stelle war und den Abpraller zum 3:9 Endstand verwertete.

Somit setzte sich der VfB letztlich sehr sicher in Mamming durch und empfängt nun in der nächsten Pokalrunde am kommenden Samstag, 16. März 2013 um 15.00 Uhr den Bezirksligisten Neßlbach. Dies ist mit Sicherheit ein Woche vor dem Rückrundenstart eine echte Standortbestimmung für unsere Elf – und vielleicht gelingt ja unserem Team mit einem Sieg gegen Neßlbach die „Pokalüberraschung".

Zurück