#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 31.08.2019 - 15:00

1. FC Bad Kötzting vs VfB Straubing

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

VfB Straubing – FC Aiterhofen 3 : 2

Vor knapp 300 Zuschauern und unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Thomas Starkl (SV Wildenranna) zeigte sich die VfB-Elf gegenüber den letzten Spielen stark verbessert und lieferte vorweg gesagt die beste Leistung der Frühjahrsrunde ab. Vom Anpfiff weg stimmten Einsatz- und Laufbereitschaft, aber auch von der spielerischen Seite her wusste man zu gefallen. Bereits in der 5. Spielminute der erste gelungene VfB-Agriff über die rechte Seite von Andreas Lehner und Michael Gröstenberger, doch dessen Hereingabe verfehlt Michael Scheuerer alleine vor dem Gästekeeper Bobby Lenz um einen Schritt. In der 15. Minute findet ein guter Eckball von Willi Krüger am langen Pfosten Benny Gürster, doch dessen Volley-Abnahme streicht über die Querlatte. Keine 10 Minuten später setzt sich Michael Gröstenberger auf der rechten Seite durch und legt das Leder flach zurück an die Strafraumgrenze; Manuel Eller zieht direkt ab, aber der Ball geht neben den rechten Pfosten. In der 30. Minute durfte der zahlreiche VfB-Anhang dann aber die 1:0 Führung bejubeln: einen Ball aus dem Mittelfeld verlängert Alois Rothmeier über die Aiterhofener Abwehr zu Josef Obermeier und dieser versenkt das Leder im Gästetor! In der 37. Minute dann der erste Eckball für Aiterhofen, die VfB-Abwehr bringt den Ball zweimal nicht aus der Gefahrenzone und mit dem dritten Nachschuss gleicht Dominik Protschka zum 1:1 aus.
 
Doch die VfB-Elf verlor diesmal nicht den Faden und spielte unbeirrt weiter; auch nachdem VfB-Keeper Tobias Urban nach einem Zusammenprall mit dem Aiterhofener Pöschl Thomas kurz vor der Pause nicht mehr aus der Kabine kam und Bodo Schustok ab diesem Zeitpunkt das VfB-Tor hütete. Dieser konnte dann in der 50. Minute einen strammen Schuss gut zur Seite abwehren! In der 57. Minute Foulspiel an Manuel Eller und Schiedsrichter Starkl deutet auf den Elfmeterpunkt - jedoch scheitert Daniel Ertl am Aiterhofener Torwart Bobby Lenz. In der 72. Minute dringt Daniel Ertl in den Aiterhofener Strafraum ein, legt quer zu Michael Gröstenberger und dieser trifft aus Nahdistanz zum 2:1! In der 83. Minute dann Freistoß für den VfB und der von Michael Scheuerer getretene Ball findet - leicht abgeföslcht - den Weg zum 3:1 in das Aiterhofener Tor! Nachdem Aiterhofen in der 86. Minute durch Daniel Müller nur noch auf 2:3 verkürzen konnte, ging die VfB-Elf letztlich als verdienter Sieger vom Platz!

Zurück