#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 23.11.2019 - 14:00

TSV Bad Abbach vs VfB

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

VfB Straubing - SV Auerbach 1 : 2 (Hz.: 0:2)

Nach zwei enttäuschenden Spielen in Teisbach und in Natternberg und einer turbulenten vergangenen Woche mit der Trennung von Spielertrainer Andreas Bauer stand nun der erste Heimauftritt der Frühjahrsrunde unter Übergangstrainer Marco Dellnitz, welcher am vergangenen Freitag erstmals das Training leitete, auf dem Programm. Auerbach konnte die letzten fünf Punktspiele gewinnen und reiste mit breiter Brust nach Straubing.

Vor gut 260 Zuschauern hatte dann aber Auerbach einen Traumstart und ging durch zwei Treffer in der 11. und 13. Minute von Andreas Jessberger und Marco Hofmann mit 2:0 in Führung! Die VfB-Elf war anschließend völlig verunsichert, Auerbach stand gut und so ergaben sich in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten fast keine Torchancen mehr. Die gefährlichste VfB-Aktion noch in der 38. Minute, als Michael Scheuerer einen guten Diagonalball auf Michael Gröstenberger spielte, doch dessen Direktabnahme ging rechts neben das Auerbacher Tor!

In der zweiten Halbzeit war zwar die VfB-Elf spielbestimmend, den Stempel drückte aber nun Schiedsrichter Karl dem Spiel auf, welcher in einer zwar umkämpften, aber niemals unfairen Partie völlig überzogen ein Kartenfestival veranstaltete. Für Allerweltsfouls erhielten Manuel Eller auf VfB-Seite und Mattias Lauerer von Auerbach die rote Karte; weiterhin erhielt auch noch Simon Schwetz die rote Karte wegen Foulspiel, muss dann aber noch einen Kommentar Richtung Schiedsrichter abgegeben haben. Noch fünfmal gelb und einmal gelb-rot für Michael Scheuerer vom VfB waren das Ergebnis der Kartenflut von Schiedsrichter Karl, der mit seiner Art der Spielleitung jeglichen beidseitig aufkommenden Spielfluss konsequent unterband. Mit acht Mann erzielte Daniel Ertl per Foulelfmeter (nach Foulspiel an Michael Scheuerer) in der 85. Minute den 1:2 Anschlusstreffer, der Ausgleichstreffer fiel aber nicht mehr. Aufgrund der guten Chancenverwertung von Auerbach und deren guten Ordnung in der Defensive ein verdienter Gästesieg!

Zurück