#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 31.08.2019 - 15:00

1. FC Bad Kötzting vs VfB Straubing

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

ASV Cham - VfB Straubing 4:2

David Smolak erzielte die zwischenzeitliche 1:0 VfB-Führung. Foto: VfB Straubing

(ak) Bei herrlichem Sonnenschein und bei einer für ein Testspiel beachtlichen Zuschauerkulisse hatte der VfB Straubing einen perfekten Auftakt in dieser Partie. Keine 60 Sekunden waren gespielt, als VfB-Torwart Bastian Lerch mit einem punktgenauen Abschlag am Chamer Strafraum David Smolak fand. Dieser nahm das Leder gekonnt an und zog an seinem Gegenspieler vorbei in den Sechzehner. Mit einem platzierten Flachschuss in das rechte untere Toreck brachte er sein Team mit 1:0 in Führung. In der Folge entwickelte sich eine laufintensive Partie. Cham drückte dabei immer mehr auf den Ausgleich. Doch die VfB-Defensive machte einen guten Job und VfB-Torwart Bastian Lerch konnte sich mehrfach auszeichnen. Doch nach einer knappen halben Stunde Spielzeit zeigte Cham seine ganze Klasse. Innerhalb von knapp zwei Minuten drehte der Bayernliga-Aufstiegsanwärter den 0:1 Rückstand in eine 2:1 Führung. Erst traf Tobias Kordick zum 1:1 und Christof Weidner erzielte nach einem Fehlpass im VfB-Aufbauspiel das 2:1. Doch die VfB-Elf hatte die passende Antwort. Asllan Shalaj spritzte in einen Chamer Aufbaupass und steckte sogleich Ahmed Ahmedov das Leder in die Gasse. In Torjägermanier umkurvte dieser den Chamer Keeper Stefan Riederer und schob das Leder souverän in das leere Tor zum 2:2. Cham drückte aber weiter auf das Tempo und ging in der 35. Minute wieder in Führung. Einen tollen Sololauf von Tobias Kordick brauchte Friedrich Lieder nur noch den Ball zum 3:2 einschieben. Tobias Judenmann gelang kurz darauf fast der erneute Ausgleich. Doch sein Schuss aus knapp zwanzig Meter strich knapp am linken Pfosten vorbei.

Nach dem Seitenwechsel wurde Cham mit zunehmender Spielzeit klar spielbestimmend. Auf VfB-Seiten konnte man das hohe Tempo nicht mehr mitgehen und die Kräfte schwanden zusehends. In der 53. Minute setzte sich der enorm spielfreudige Tobias Kordick wieder gekonnt gegen die VfB-Defensive durch. Und diesmal war Johannes Bierlmeier der Profiteur, welcher zum 4:2 einschieben konnte. In den letzten knapp zwanzig Minuten zog Cham ein Powerplay auf, doch die Hausherren ließen einige Großchancen liegen. Aber auch VfB-Torwart Bastian Lerch hielt mit einigen tollen Paraden die 2:4 Niederlage im Rahmen. Letztlich ein hochverdienter Chamer Heimsieg, wobei die VfB-Elf aber zumindest über 60 Minuten sehr gut dagegen halten konnte.

ASV Cham: Stefan Riederer, Michael Plänitz, Namir Tahir, Christoph Weidner, Franz Xaver Brandl, Marco Faltermeier, Friedrich Lieder, Thomas Zollner, Daniel Engl (64. Michal Hvezda), Tobias Kordick, Johannes Bierlmeier (77. Jonas Berzl).

VfB Straubing: Bastian Lerch, Maximilian Hupfloher, Johannes Holler, Robert Schinnerl, Asslan Shalaj, Lorent Dobruna (63. Klaus Baumann), Norbert Nuszpan, Tobias Judenmann, Ludwig Hofer, Ahmed Ahmedov, David Smolak.

Tore: 0:1 (1.) David Smolak; 1:1 (25.) Tobias Kordick; 2:1 (26.) Christoph Weidner; 2:2 (32.) Ahemd Ahmedov; 3:2 (35.) Friedrich Lieder; 4:2 (53.) Johannes Bierlmeier.

Schiedsrichter: Martin Speckner (Schloßberg) - Zuschauer: 125

 

Zurück