#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 31.08.2019 - 15:00

1. FC Bad Kötzting vs VfB Straubing

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

ASV Steinach - VfB Straubing 6:5 n. E.

Granit Bekaj musste nach einem brutalen Foulspiel mit Verdacht auf mehrfachen Bänderriss in das Krankenhaus. Foto von: Mark Glatki (Straubing)

(ak) Die wenigen Zuschauer sahen eine unterhaltsame Pokalpartie. Dabei schonte VfB-Trainer Gregor Mrozek einige angeschlagene Spieler und probierte in Sachen Aufstellung auch einiges aus. Die Umstellungen merkte man der VfB-Elf dann auch zu Spielbeginn etwas an. Steinach war auf Augenhöhe und ging in der dreizehnten Minute mit 1:0 in Führung. Manuel Mikutta und Christian Schedlbauer spielten sich gekonnt durch das VfB-Mittelfeld. Schedlbauer schlenzte dann schließlich das Leder aus gut zwanzig Metern in den linken Torwinkel zum 1:0. In der Folge fing sich die VfB-Elf. Man erspielte sich auch einige Chancen. Doch noch vergaben Tobias Judenmann, Ahmed Ahmedov und Lucas Altenstrasser. Kurz vor der Pause dann aber doch der verdiente 1:1 Ausgleich für den VfB. Einen punktgenauen Eckball von Patrick Eberl köpfte Tsvetan Antov unhaltbar ein.

Nach dem Wechsel war dann die VfB-Elf klar spielbestimmend. Steinach verlegte sich komplett auf die Defensive. Das Spiel ging nur noch Richtung Steinacher Tor. Der VfB hatte mehrmals den Torjubel auf den Lippen. Doch selbst sogenannte "Hundertprozentige" wurden vergeben. Noch dazu hatte das Schiedsrichtergespann unter der Leitung von Schiedsrichter Thomas Achatz einen rabenschwarzen Tag erwischt. In der 61. Minute kam der Ball nach einem Befreiungsschlag zum Steinacher Christian Schedlbauer. Dieser stand gut fünf Meter im Abseits. Nachdem die Abseitssituation aber nicht erkannt wurde, nahm Schedlbauer das Geschenk dankend an und verwandelte alleine vor VfB-Torwart Lerch zur neuerlichen Steinacher Führung. Kurz darauf fiel Tsvetan Antov nach einer Altenstrasser-Ecke der Ball am Elfmeterpunkt vor die Füße. Dessen Schlenzer blockte ein Steinacher Verteidiger im Strafraum mit dem Unterarm. Der fällige Elfmeterpfiff blieb aber aus. Negativer Höhepunkt der Partie war dann die 70. Spielminute. Der Steinacher Abdulai Jawara grätschte kurz vor der Mittellinie mit Anlauf und ohne Chance auf den Ball Granit Bekaj vom VfB von hinten in die Beine. Granit Bekaj wurde mit Verdacht auf mehrfachen Bänderriss in das Straubinger Krankenhaus eingeliefert. Abdulai Jawara sah nur die gelbe Karte. Gut zehn Minuten später fand ein präziser Eckball von Ludwig Hofer im Steinacher Strafraum Mustapha Kamara und dieser köpfte zum 2:2 Ausgleich ein. Der VfB hatte dann noch mehrfach den Siegtreffer auf dem Fuß, doch der Ball fand einfach nicht den Weg in das Steinacher Tor. Kurz vor Spielende musste dann VfB-Trainer Gergor Mrozek noch das Spielfeld verlassen. Nach Meinung von Schiedsrichter Achatz setzte sich dieser zu lautstark nach einem wieder einmal nicht gegebenen Foulspiel zum Schutz seiner Spieler ein. Im folgenden Elfmeterschießen hatte dann der ASV Steinach das glücklichere Ende auf seiner Seite. Steinach zog als Sieger somit in das Pokal-Achtelfinale ein. "Sicherlich ist das Ausscheiden im Pokal ärgerlich. Viel ärgerlicher ist jedoch die Verletzung von Granit Bekaj. Vom BfV wird immer gepredigt "Der Schutz der Spieler steht im Vordergrund". Davon war heute leider nichts zu sehen. Zur Schiedsrichterleistung sage ich aber trotzdem nichts. Letztendlich hätten wir auch nur unsere zahlreichen Chancen besser nutzen müssen. Gratulation an Steinach zum gewonnen Pokalspiel", so Bert Hierl, Teammanager des VfB Straubing.

ASV Steinach: Jonas Hauner, Marko Janker, Simon Schub, Dennis Sperl, Marcel Markiefka (57. Lukas Schneider), Michael Sagstetter (46. Jawara Abdulai), Benedikt Münch, Manuel Mikutta (46. Christoph Fellinger), Markus Markiefka, Christian Schedlbauer, Manuel Götz.

VfB Straubing: Bastian Lerch, Andreas Judenmann, Lorent Dobruna (54. Granit Bekaj/80. Ludwig Hofer), Tobias Judenmann, Ahmed Ahmedov, Patrick Eberl (46. Asllan Shalaj), Lucas Altenstrasser, Mustapha Kamara, Andi Moszek, Tsvetan Antov, Ludwig Hofer (54. Domick Wynn).

Tore: 1:0 (13.) Christian Schedlbauer; 1:1 (40.) Tsvetan Antov; 2:1 (61.) Christian Schedlbauer; 2:2 (84.) Mustapha Kamara; - Elfmeterschießen: Kamara Mustapha (VfB) verschießt; Dennis Sperl (Steinach) verschießt; 2:3 Ludwig Hofer; 3:3 Simon Schub; 3:4 Asllan Shalaj; 4:4 Manuel Götz; 4:5 Ahmed Ahmedov; 5:5 Christian Schedlbauer; Lucas Altenstrasser verschießt; Abdulai Jawara verschießt; Dominick Wynn verschießt; 5:6 Marco Janker.

Schiedsrichter: Thomas Achatz (Salching) - Zuschauer: 45

Zurück