#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 23.11.2019 - 14:00

TSV Bad Abbach vs VfB

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

FC Ergolding - VfB Straubing 1:1

Lucas Altenstrasser (Bildmitte) erzielte die 1:0 Führung für seinen VfB Straubing. Foto von: Mark Glatki (Straubing)

(ak) Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Fabian Kilger ging der VfB Straubing beim Spiel in Ergolding vom Anpfiff weg sehr engagiert zu Werke. Bereits in der zweiten Spielminute hatte die Mrozek-Elf den ersten Torschuss durch Dominik Wynn. Der Hausherrentorwart Moritz Riedl parierte den Ball aber gut. Fast im Gegenzug hatte dann Ergolding seinen ersten Torabschluss. Florentin Seferi zog an der Strafraumgrenze aus der Drehung ab. Doch das Leder ging klar über die Querlatte. Der VfB hatte in der Folgezeit etwas mehr Spielanteile und ging in der 16. Minute verdient mit 1:0 In Führung. Patrick Eberl brachte den Ball zu Lucas Altenstrasser. Dieser zog aus etwa 18 Metern trocken ab. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht und schlug unhaltbar im linken unteren Toreck ein. Großes Glück dann in der 33. Minute für Ergolding. Lucas Altenstrasser spielte Tobias Judenmann halblinks den Ball mustergültig in den Lauf. Dieser zog an seinem Gegenspieler vorbei. Alleine vor dem Hausherrentor behielt er die Nerven und traf überlegt zum 2:0. Doch plötzlich sah der Linienrichter eine Abseitsposition und der eigentlich reguläre Treffer wurde nicht gegeben. Kurz vor der Pause dann fast der Ausgleich für Ergolding. Rainer Kloos flankte punktgenau von der rechten Seite in den VfB-Strafraum. Dort köpfte Florentin Seferi freistehend aus knapp sieben Metern den Ball aber am linken Pfosten vorbei.

Gleich nach dem Seitenwechsel gab es die nächste VfB-Chance. Ahmed Ahmedov spielte einen Eckball kurz zu Dominik Wynn. Dieser zog aus spitzem Winkel einfach mal ab. Der Ball strich haarscharf am rechten Kreuzeck vorbei. In der Folge hatte Ergolding mehr Ballbesitz. Jedoch stand die VfB-Defensive bombensicher. Ergolding konnte sich keine nennenswerte Torchance erspielen. In der 76. Minute fand ein langer Abschlag von VfB-Torwart Bastian Lerch auf der rechten Seite Tobias Judenmann. Dieser brachte den Ball flach nach innen. Doch Ahmed Ahmedov fehlte eine Zehenspitze um den Ball über die Torlinie drücken zu können. In der 83. Minute nahm Tsvetan Antov am Ergoldinger Fünferhalber einen Ahmedov-Eckball volley. Doch mit einem tollen Reflex bewahrte Moritz Riedl seine Mannschaft vor dem 0:2. Dann lief die 89. Spieminute. Drei VfB-Spieler konnten Argiend Durmishaj nicht an der Flanke hindern. Der Ball kam im VfB-Strafraum zu dem völlig freistehenden Andreas Diewald. Dieser köpfte das Leder unhaltbar gegen die Laufrichtung von Torwart Bastian Lerch zum 1:1 Ausgleich ein. In der ersten Minute der Nachspielzeit dann aber fast noch der Siegtreffer für den VfB. Bastian Lerch brachte den Ball per Abschlag zu Dominik Wynn. Dessen Flankenball fand in der Strafraummitte Ahmed Ahmedov. Doch dessen Kopfball strich knapp am linken Pfosten vorbei. So blieb es beim 1:1 Unentschieden. Fazit aus VfB-Sicht: Man lieferte in der Defensive eine fast perfekte Leistung ab. Die einzige Unachtsamkeit des Spieles wurde von Ergodling knallhart bestraft. So hat man durch das Unentschieden eher zwei Punkte verloren, als einen Punkt gewonnen.

FC Ergolding: Moritz Riedl, Maximilian Bauer, Andreas Diewald, Malick Cessay (37. Rainer Kloos), Julias Drück (66. Argjend Durmishaj), Michael Schöttl (80. Alexander Margic), Bastian Aimer, Patrick Hirchmüller, Rene Fredlmeier, Patrick Scheibenzuber, Florentin Seferi.VfB Straubing: Bastian Lerch, Tobias Judenmann, Dominik Wynn, Ahmed Ahmedov, Patrick Eberl (46. Andreas Judenmann), Lucas Altenstrasser, Mustapha Kamara, Asllan Shalaj (86. Lorent Dobruna), Robert Schinnerl, Tsvetan Antov, Ludwig Hofer (76. Andi Moszek).

Tore: 0:1 (19.) Lucas Altenstrasser; 1:1 (89.) Andreas Diewald

Schiedsrichter: Fabian Kilger (Mauth) - Zuschauer: 120

Zurück