#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Sonntag - 04.10.20 I 14:00 Uhr

SC Ettmannsdorf vs VfB

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

VfB Straubing - FC Tegernheim 5:0

Robert Schinnerl zeigte eine sehr gute Leistung und leistete die Vorarbeit zum 4:0. Foto: VfB Straubing

(ak) Der VfB Straubing setzte ein deutliches Ausrufezeichen über den Stand Ihrer Vorbereitung in diesem Testspiel. Vorweg gesagt war die Wagner-Elf über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Elf. Dabei erzielte man fünf teils sehr gut heraus gespielte Tore und gewann den Vergleich gegen den Ligakonkurrenten Tegernheim auch in dieser Höhe verdient mit 5:0.

Vom Anpfiff weg ließ die VfB-Mannschaft Ball und Gegner gut laufen. Konzentriert, mit gutem Zweikampfverhalten und großer Laufbereitschaft erspielte man sich so auch in der ersten fünfzehn Spielminuten bereits mehrere sehr gute Torchancen. Vor allem Dominick Wynn war von der Tegernheimer Abwehr nicht zu stoppen, doch Wynn konnte drei gute Möglichkeiten nicht zum Führungstreffer nutzen. Auch Radu Dumitru und David Smolak scheiterten am sehr guten Tegernheimer Schlussmann Nico Wagner. In der 20. Minute war aber auch dann Wagner machtlos. Eine schöne Kombination über Radu Dumitru und Dominick Wynn schloss David Smolak überlegt zum 1:0 ab. Nach gut einer halben Stunde folgte ein Doppelschlag der Straubinger Mannschaft und schon stand es 3:0. Erst verwertete Ahmed Ahmedov einen präzisen Eckball von David Smolak und dann nutzte Dominick Wynn ein Ahmedov-Zuspiel zu seinem Treffer.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel fiel auch schon der vierte VfB-Treffer. Ein punktgenauer Eckball von Robert Schinnerl fand am Fünferhalber Merdin Mehmedov. Dessen Volleyabnahme war dann unhaltbar für den Tegernheimer Torwart. Kurz darauf hatte Tegernheim seine eigentlich einzige Torchance des gesamten Spiels. Durch eine Unachtsamkeit in der VfB-Abwehr kam der Ball zu Marius Dimmelmeier. Doch dieser vergab alleine vor VfB-Keeper Marcel Bauer, welcher für den angeschlagenen Maximilian Schmierl heute das ganze Spiel im Straubinger Tor absolvierte. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte dann in der 81. Minute Jakub Dolezal. Ein gutes Zuspiel von Norbert Nuszpan setzte er aus gut zwölf Metern entgegen der Laufrichtung des Tegernheimer Torwartes neben den linken Pfosten. So ging der VfB Straubing doch etwas überraschend als klarer 5:0 Sieger vom Platz. Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfängt man dann den FC Ergolding zur Generalprobe im heimischen Stadion, bevor dann der Auftakt zur Frühjahrsrunde am Sonntag, 22. März beim TV Aiglsbach ansteht.

VfB Straubing: Marcel Bauer, Tsvetan Antov (46. Merdin Mehmedov), Robert Schinnerl, Mustapha Kamara (71. Bartosz Przybyl), Mariyan Angelov, Mirza Hasanovic, Radu Dumitru, Jakub Dolezal, Dominick Wynn (81. Miquel Paramo Camarero), David Smolak, Ahmed Ahmedov (68. Norbert Nuszpan).

FC Tegernheim: Nico Wagner, Felix Zillner, Leo Waldhauser, Marius Dimmelmeier, Andreas Siegert, Maximilian Wasmeier (78. Moubarak Akanga), Tobias Geiger, Sven Hofmann, Berak Yildirim (78. Johannes Schmid), Martin Glöckner, Simon Hecht.

Tore: 1:0 (20.) David Smolak; 2:0 (35.) Ahmed Ahmedov; 3:0 (36.) Dominick Wynn; 4:0 (47.) Merdin Mehmedov; 5:0 (81.) Jakub Dolezal

Schiedsrichter: Golo Schricker (Hohenthann) - Zuschauer: 45

Zurück