#herzzumrasen

Herzlich willkommen beim

VfB 1962 Straubing e.V.


Next Match - Samstag - 31.08.2019 - 15:00

1. FC Bad Kötzting vs VfB Straubing

10

10

10

10

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

VfB Straubing - SpVgg Ramspau 4:1

Neuzugang Radu Dumitru (links) erzielte mit einem platzierten Kopfball seinen Premierentreffer im VfB-Dress zum zwischenzeitlichen 2:1.

(ak) Es kamen doch einige neugierige Fußballinteressierte zum ersten Testspiel am Freitag-Abend zum VfB-Gelände. Auf Seiten des VfB Straubing standen dann auch gleich mal am Trainingsplatz zum Anpfiff gegen den Regensburger Kreisligisten Ramspau sechs der insgesamt acht Neuzugänge auf dem Feld. Und dies merkte man dem VfB-Spiel vor allem in der ersten Halbzeit an. Nicht dass die Neuzugänge als Einzelspieler nicht zu überzeugen wussten, vielmehr fehlte verständlicherweise oft noch der Spielfluss. Auch die Laufwege stimmten noch nicht so richtig und oft kam deshalb auch der letzte Pass nicht beim eigenen Mitspieler an. Die SpVgg Ramspau präsentierte sich dagegen als eingespielte Einheit. Vor allem in der ersten Halbzeit konnte der Regensburger Kreisligist auch konditionell voll mithalten und war so eigentlich der optimale erste Testspielgegner für den VfB Straubing. Die Anfangsphase gehörte aber trotzdem der VfB-Elf. Doch Neuzugang Merdin Mehmedov vergab die zwei ersten Hausherrenchancen. Dann kam Ramspau immer besser in die Partie. Und in der 22. und 28. Minute hatte der Gast dann auch zwei große Chancen. Doch erst stoppte VfB-Keeper Bastian Lerch einen Alleingang von Julian Lerch. Kurz darauf zog erneut Julian Lerch aus knapp zehn Metern ab. Bastian Lerch lenkte das Leder aber mit einem tollen Reflex noch um den Pfosten. Im Gegenzug flankte Dominick Wynn punktgenau den Ball zu David Smolak. Aber Smolak köpfte das Leder aus vollem Lauf links neben den Pfosten. Dann war in der 32. Minute wieder Ramspau an der Reihe. Martin Hofmann scheiterte erst noch mit einem Solo erneut an Bastian Lerch, welcher den Ball zur Ecke lenkte. Diesen Eckball brachte Rupert Stollner in die Strafraummitte. Die Zuordnung stimmte nicht in der VfB-Hintermannschaft und Martin Hofmann köpfte zur 0:1 Gästeführung unhaltbar ein. Doch noch vor dem Pausenpfiff gelang der VfB-Elf der Ausgleichstreffer zum 1:1. Ein Eckball von Ludwig Hofer fand Merdin Mehmedov. Und dieser traf aus vierzehn Metern mit einem sehenswerten Fallrückzieher in das rechte untere Toreck.

Nach dem Wechsel schwanden dann bei Ramspau zunehmend die Kräfte. Dazu klappten nun auch die VfB-Kombinationen zusehends besser. So war die VfB-Elf in der zweiten Halbzeit dann doch klar spielbestimmend. Torwart Maximilian Schmierl, Neuzugang aus Hankofen, hütete in der zweiten Halbzeit das VfB-Tor. Dieser musste keinen Gegentreffer mehr hinnehmen und konnte sich zumindest einmal so richtig auszeichnen. Andreas Metz von Ramspau prüfte Schmierl mit einem strammen Volley-Schuss aus gut zehn Metern, doch Schmierl klärte gekonnt. Die VfB-Elf erspielte sich dagegen nun auch einige schöne Chancen. Drei davon wurden genutzt. In der 58. Minute fand ein punktgenauer Flankenball von Adrian Droszczak von der rechten Seite am Fünferhalber Radu Dumitru. Dessen wuchtiger Kopfball schlug unhaltbar unter der Querlatte ein. Fünf Minuten später ein feiner Sololauf von Jakub Dolezal durch das Mittelfeld. An der Strafraumgrenze legte er den Ball ab zu Johannes Holler. Dieser traf mit einem platzierten Flachschuss in das linke untere Toreck. Zwanzig Minuten vor Spielende dann ein Foulspiel an Radu Dumitru am rechten Sechzehner-Eck des Gästestrafraumes. Ludwig Hofer schlenzte den anschließenden Freistoß raffiniert in das kurze Torwart-Eck. So ging der VfB Straubing mit einem 4:1 Sieg aus dem ersten Testspiel gegen die SpVgg Ramspau vom Platz. Schiedsrichter Stefan Dorfner war ein umsichtiger Spielleiter und hatte keinerlei Probleme mit der Partie. Man hat gesehen, dass die Neuzugänge zu den erhofften Verstärkungen werden können. Man hat aber auch klar gemerkt, dass die Mrozek-Elf noch viele Einheiten am Ball und weitere Testspiele braucht, um Ihren angestrebten ballsicheren Kombinationsfußball umsetzen zu können. Im nächsten Testspiel am kommenden Samstag um 14 Uhr wird dann der Bayernligaaufsteiger ASV Cham die VfB-Elf auf Herz und Nieren prüfen. Gespielt wird erneut am VfB-Gelände, jedoch dann auf Trainingsplatz 3.

VfB Straubing: Bastian Lerch (46. Maximilian Schmierl), Tobias Butzmann, Mariyan Angelov, Jakub Dolezal, Radu Dumitru, Dominick Wynn (46. Johannes Holler), Andi Moszek (46. Mustapha Kamara), Adrian Droszczak, David Smolak, Ludwig Hofer, Merdin Mehmedov.

SpVgg Ramspau: Ferdinand Renner, Philipp Graf, Maximilian Karl, Andreas Metz, Rupert Stollner, Dominic Fritz, Michael Weiß, Julian Fritz, Martin Hofmann (71. Stefan Eckert), Tobias Plaumann (80. Martin Biersack), Simon Haimerl.

Tore: 0:1 (32.) Martin Hofmann; 1:1 (39.) Merdin Mehmedov; 2:1 (58.) Radu Dumitru; 3:1 (62.) Johannes Holler; 4:1 (69.) Ludwig Hofer.

Schiedsrichter: Stefan Dorfner (Falkenfels) - Zuschauer: 80

Zurück